Traumhaft schwerelos

Das Zuhause sein teilen,
mit denen, die kommen.

Fremder oder Freund
einfach ein wenig
Geborgenheit verschenken

Damenwahl

Damen sind Frauen, die es den Männern leicht machen, Herren zu sein!

Die Frauen verlangen Unmögliches:
Man soll ihr Alter vergessen,
sich aber immer an ihren Geburtstag erinnern!

Metamorphose

Göttliche Macht oder magische Handlung?

Double

Die Poesie des Ungleichzeitigen im Irgendwo.

Quartett

Abschalten. Sich Zeit lassen.
Die Welt vergessen. Glücklich sein.
(J.A. White)

Eine kurze Rast hält niemals auf Alles ist im Fluss (Heraklit)

Je freier man atmet, desto mehr lebt man.
(T. Fontane)

Wurzeln

Gleich einer ziehenden Wolke durch nichts gebunden:
Ich lasse einfach los, gebe mich in die Launen des Windes.
(Daigu Ryökan)

Irgendwo im Nirgendwo

Hilfe gegen das Vergessen
Der Blick trifft sich genau in der Mitte. Irgendwo im Nirgendwo dieser unendlichen Leere des Raumes. Stumm starren sie sich an. Dabei haben sie ein ganzes Leben zusammen gelebt. Seite an Seite. Jede Sekunde. Jede Minute. Jede Stunde. Tage. Wochen. Monate. Jahre. Bis heute. Seitdem das Alter, den unheimlichen Schleier über die Greisin gebreitet hat – und sie weitgehend in den bodenlosen Abgrund des Vergessens und Vergessenwerdens stürzt, hilft ihr kleiner Begleiter, sie im Heute zu lassen.

Stärke

Was vor uns liegt und was hinter uns liegt sind Kleinigkeiten zu dem, was in uns liegt.
Und wenn wir das, was in uns liegt, nach außen in die Welt tragen, geschehen Wunder.
(H.D.Thoreau)

Träume

Wer Außerordentliches sehen will, muss auf das blicken,
was die anderen nicht beachten.
(Liä Dse)

Freiheit ist, seine eigenen Gedanken zu denken
und sein eigenes Leben zu leben.
(J.F. Kennedy)

Ruhe

Den Puls des eigenen Herzens fühlen.
Ruhe im Innern, Ruhe im äußeren.
Wieder A t e m h o l e n lernen, das ist es.
(C. Morgenstern)

Grenzposten

Leben in einer Welt der Extreme „ich hasse dich – verlass mich nicht“ Einerseits das Bedürfnis nach starker Nähe, diese dann aber andererseits nicht zulassen können. Eine Gratwanderung zwischen zu viel und zu wenig. Die Welt immer nur durch eine Glasscheibe zu sehen ist schwer und doch dabei so normal wie möglich zu sein.

Spaziergang im Wald

Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum. Willi, der Dackel, spurtet über die Wiese, gerade sieht er noch die leuchtende Lampe von Hoppel, dem Hasen, in einem Loch verschwinden.
Bellend rast er auf das Loch zu. Schwupps, hat er schon die Nase drin im Hasenbau, und gleich sehe ich nur noch die Spitze von seiner zuckenden Rute.

Dicke Damen

Der berühmte Maler, Peter Paul Rubens hatte seine Freude an den sehr üppigen Damen.
Egal wie man zum Thema übergewicht steht, diese Bilder sollte man neutral und ohne Vorurteile betrachten, dann sieht man auch die wahre ästhetik.

Dame in Blau

Trilogie von Noell Chalet Roman über drei Frauen unterschiedlichen Alters.
Die Farben symbolisieren de verschiedenen Lebensstadien.


Attraktive Frau.
Blau wird deutlich zur Farbe der Ruhe und der Distanz.

Dame in Rot

Trilogie von Noell Chalet Roman über drei Frauen unterschiedlichen Alters.
Die Farben symbolisieren die verschiedenen Lebensstadien.


Pink Lady.
Rot steht für den Aufbruch
aber auch Draufgängertum und Gefahr.

Verführerische Frauen

AußerOrdentlich
Diese AußerOrdentliche Frau ist auch unordentlich, die gegen Rollenerwartungen in der jeweils gültigen Ordnung verstößt, sich also nicht „ordentlich“ verhält. Eine jede demokratische Gesellschaft ist auf selbstbewusste Individuen angewiesen.

2015 | 50 x 50 | ungerahmt 2015 | 100 x 100 | ungerahmt 2014 | 80 x 80 | ungerahmt 2014 | 80 x 80 | ungerahmt 2014 | 80 x 80 | gerahmt 2014 | 100 x 60 | ungerahmt 2012 | 50 x 40 | gerahmt 2014 | 60 x 100 | ungerahmt 2014 | 60 x 100 | ungerahmt 2014 | 60 x 100 | ungerahmt 2011 | 40 x 50 | gerahmt 2011 | 40 x 40 | gerahmt 2011 | 40 x 40 | gerahmt 2011 | 40 x 40 | gerahmt 2011 | 40 x 40 | gerahmt 2010 | 70 x 70 | gerahmt